Ralf Sommerfeld

Ralf Sommerfeld wird am 15.07.1968 in Hildesheim geboren. Fasziniert von Bands wie Van Halen oder Deep Purple entdeckt er mit 13 seine Liebe zur elektrischen Gitarre. Es folgen diverse Schulbands und erste Unterrichtstätigkeiten. Nach dem Abitur entschließt sich Ralf Profigitarrist zu werden.

Ralf Sommerfeld spielte mit vielen weltbekannten Gitarristen

Es folgen mehrere Semester des Studiums an der Universität Hildesheim, in denen Ralf seine Ausbildung an der klassischen Gitarre vervollständigt. In dieser Zeit unterrichtet er an diversen Musikschulen.

Um eine möglichst breitgefächerte praxisorientierte Ausbildung in allen Stilrichtungen zu erhalten, entschliesst sich Ralf für ein Studium am G.I.T. (Guitar Institute Of Technology) in Los Angeles.

Durch das zu diesem Zeitpunkt bereits hohe Spiel-Level muss Ralf bestimmte Pflichtklassen nicht aufsuchen und nutzt diese Zeit, um seine technischen Fähigkeiten und seine stilistischen Vorlieben zu intensivieren.

Durch die vielen unterschiedlichen musikalischen Einflüsse (Klassik, Flamenco, Latin, Jazz, Rock, Pop, Metal) formt Ralf zu dieser Zeit immer mehr seinen individuellen Stil: New Blues Rock, auf hohem technischen Niveau mit ausgereiftem Ton und Van Halen-artigem Swing Feeling.
Nach der Rückkehr aus den USA gründet Ralf die GUITAR SCHOOL in und um Hannover.

Es folgt die Gründung der Band Summerfield (u.a. mit Michael Wolpers, Drums) und die Produktion der ersten instrumental CD "Just Got A New Guitar". PRO7 verwendet "The Nasty Groove Song" für die Action Serie „Renegade“, der NDR benutzt "Forgotten Times" und "Broken Promises" für diverse Spots. Ralf veröffentlicht mehrere Workshop-Reihen in Zeitschriften.

Der Gitarrenhersteller IBANEZ wird in diesem Zusammenhang auf Ralf aufmerksam. Da er seit einigen Jahren bereits ausschließlich großer Ibanez Fan ist, beginnt eine langjährige Zusammenarbeit. Außerdem verpflichtet der britische Verstärker-Hersteller LANEY Ralf als Endorser. Er spielt unzählige Vorführungen für Ibanez und Laney in Europa.

Ralf bekommt 3 Custom Gitarren im RG Style von Ibanez nach eigenen Vorstellungen (zwei 6-Saiter, eine 7-Saiter mit speziellen Tonabnehmersystemen). Seither veröffentlicht Ibanez Ralf im Ibanez Europa Katalog und auf der Website als Ibanez Artist.

Durch seine stilistische Vielfalt, Virtuosität und die Liebe zum Latin im Stile von Al di Meola spielt er außerdem Workshops für Ovation Gitarren.

In den folgenden Jahren folgt die Produktion der 2.ten Summerfield CD "Just Got Another New Guitar" und der Gitarrenduo CD "A Psychoaccoustic Adventure". Diese eingespielte CD stellt das erste 7-saitige Gitarrenduo weltweit dar.

Yuji Wakazono von Ibanez ist nach einer Vorführung, auf der Ralf Ibanez double edge Gitarren spielt, derartig begeistert, dass er sich entschließt, die CD auf der japanischen Ibanez Website zu präsentieren.

Im darauf folgenden Jahr stellt Ralf die Ibanez TONE LOK Pedal Serie u.a. auf der Musik Messe in Frankfurt vor und bekommt ein Angebot vom größten und bekanntesten Verstärkerhersteller: MARSHALL.

Es folgen Produktvideos und zahlreiche Workshops für Marshall und Ibanez.
2013 testet Ralf einen Mesa Boogie Mark 5 und ist derartig begeistert, daß er zum amerikanischen Edelverstärkerhersteller Mesa Boogie wechselt.
Seit 2016 spielt Ralf ausschließlich Akustik Gitarren und Akustik Verstärker der Marke Cort.
Mehr Infos, News etc. gibts auf:
www.ralfsommerfeld.com

Ralf lernte von
und spielte mit:

  • Andy Timmons
  • Bruce Bouillet
  • Scott Henderson
  • Christophe Godin
  • Paul Gilbert
  • David Oakes
  • Simon Phillips
  • Frank Gambale
  • John Petrucci
  • Michael Wolpers
  • Steve Lukather
  • Joe Diorio

Aus der Presse

  • Spielerisch in der Oberliga zu Hause wie Vai, Satriani, Lukather, dabei aber trotzdem mit eigenen Stil.
  • Gitarrensoli auf Maximum-Warp.
  • Sein Spiel pendelt zwischen Rock, Blues, Fusion und Crossover mit viel Druck.
  • Ausgereifter Ton mit Fingerspitzengefühl und eigenwilligem Sound.

Publikationen

   

Die CDs können per E-Mail bezogen werden.

nach oben